Einführung

Die im 6. Jh. n. Chr. verfasste Chronographia, die Johannes Malalas zugeschrieben wird, entfaltet in Form einer Chronik die Geschichte der Welt von Adam bis zur Zeit des Kaisers Justinian (527–565 n. Chr.). Auf dieser Webseite finden Sie die digitale Vorveröffentlichung des systematischen philologisch-historischen Kommentars, dessen Erarbeitung sich eine Forschungsstelle der Heidelberger Akademie der Wissenschaften unter der Leitung von Prof. Dr. Mischa Meier widmet. Mit diesem Kommentar soll ein Arbeitsinstrument vorgelegt werden, das dieses Werk erschließt, den Zugang zu ihm erleichtert und eine konkretere wissenschaftliche Auseinandersetzung mit ihm ermöglicht.

Erste Elemente einer Einführung zu Malalas‘ Chronographia finden sich in den verschiedenen Bänden der durch die Forschungsstelle herausgegebenen „Malalas Studien“. Zusätzliches Material, Working Papers und thematische Synthesen werden in einer nahen Zukunft regelmäßig auf dieser Webseite hinzugefügt.

Die Navigation im Kommentar erfolgt pro Buch und Kapitel oder durch eine Textsuche (). Der Kommentar befindet sich in kontinuierlicher Bearbeitung: Er wird regelmäßig aktualisiert und vervollständigt. Wir freuen uns auf alle Rückmeldungen, Fragen und Verbesserungsvorschläge.

Empfohlene Zitierweise: MalKom, Buch Kapitel, Zeile, Wort (Autorenname(n), Zugriffsdatum). Zum Beispiel: MalKom, XVIII 1, 1/1 (Johann Martin Thesz, Zugriffsdatum: 20.07.2020). Zeilen- und Wortnummer (die das erste Wort eines Lemmas bezeichnet) befinden sich direkt vor jedem Lemma.

Griechischer Text des Malalas mit philologisch-historischem Kommentar

EpiDoc Dateien Download zur freien Nachnutzung

Nutzungshinweise, Hilfe, Bibliographie, ...